Muscheln mit Backpflaume

EINKAUFSLISTE FÜR 2 PORTIONEN


1 LARSEN geräucherte Muscheln in Öl (Dose à 110g)
1 Packung Salzcracker
1 Schale Frischkäse
1 Stangensellerie (nur die Blätter)
5 Dörrbackpflaumen

Schwierigkeitsgrad: sehr leicht
Zubereitungszeit: ca. 10 Min.

 

 

ZUBEREITUNG

Muschelfleisch in einem Sieb abtropfen lassen. Salzcracker großzügig mit Frischkäse bestreichen, Muschel oben draufsetzen mit jungen, gelbe Blättern vom Stangensellerie, frisch geschrotetem schwarzen Pfeffer und fein geschnittener Dörrbackpflaume garnieren.

VEREDELUNG

Anstatt Sellerie frischen, hellgrünen Löwenzahn verwenden aus dem Garten (Park, vom Wegesrand, …).

Uwe Meßners Weinempfehlung: Ein eisgekühltes Glas Lillet blanc mit einem Stück Gurke — einfach himmlisch.

Schneller Sommer-Wrap

EINKAUFSLISTE FÜR 2 PORTIONEN

1 LARSEN Wildlachs Gartenkräuter (Dose à 200g)
2 Weizentortillas
1 handvoll Salat (z.B. frischer Spinat)
2 Strauchtomaten
½  Becher Mascarpone
150g Joghurt
½ Bund Schnittlauch
1 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
1 EL Obstessig
   gemahlene Koriandersamen
   Salz, Zucker

Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungszeit: ca. 15 Min.

 

 

ZUBEREITUNG

Salat (z. B. Spinatsalat) und die Strauchtomaten waschen.

Dose öffnen und das Lachsfilet entnehmen. Die Gartenkräuter-Sauce in eine Schüssel geben.

Gartenkräuter-Sauce mit Mascarpone, Joghurt, Salz und Zitronensaft verrühren. Dieser Sauce fein geschnittenen Schnittlauch zufügen und großzügig auf einen Wrap streichen. Die Strauchtomaten in feine Würfel schneiden und mit dem Olivenöl, Obstessig, Zucker, Salz und Koriandersamen aus der Mühle würzen. Lachsfilet in kleine Stücke zupfen, Salat und das Tomatendressing auf einem Wrap verteilen und zu einer Rolle eindrehen.

VEREDELUNG

Etwas Lachskaviar (Glas) neben dem Wrap garnieren.

Uwe Meßners Weinempfehlung: Ein Glas feinfruchtigen Muskateller aus dem Badener Land.

Dorschleber mit Rote Bete

EINKAUFSLISTE FÜR 2 PORTIONEN

1 LARSEN Dorschleber (Foie Gras de Mer) (Dose à 115g)
1 kleines Glas Apfelkompott
1 Büschel Majoran
1 Brioche ( Milchbrötchen)
1 Knolle Rote Bete (frisch oder aus dem Glas)
1 Schälchen Aniskresse
   Pimentkörner
   
Schwierigkeitsgrad: sehr leicht
Zubereitungszeit: ca. 10 Min.

 

 

ZUBEREITUNG

Dorschleber in einem Sieb abtropfen lassen. Apfelkompott aus dem Glas mit wenig frischen Majoranblättern mischen. Brioche (Milchbrötchen) mit einem Kaffeelöffel Kompott bestreichen, Dorschleber draufsetzen und mit dünnen Scheiben gekochter Rote Bete belegen (frisch gemacht oder aus dem Glas), mit fein geschroteten Pimentkörnern und Aniskresse (Gartenkresse)

VEREDELUNG

Wenn es mal etwas ganz besonderes sein soll, kann man die Rote Bete durch Wintertrüffeln aus dem Perigord (Dose) ersetzen. Außerdem passen anstatt Kompott auch Obst-Chutneys sehr gut dazu, z. B. Rhabarber-Chutney.Uwe Meßners Weinempfehlung: Dazu ein Glas halbtrockner Riesling von der Mosel – stilvoll und exklusiv.

Krabben-Zucchini-Mousse

EINKAUFSLISTE FÜR 8-10 KLÖSSE

½ LARSEN Krabben-Creme (Tube à 100g, im Kühlregal)
1  kleine Zucchini
1  Blatt Gelatine
150g Crème fraîche
   Salz, Tomatenmark
   einige Blätter Kopfsalat
   Dill zum Garnieren
 
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungszeit: ca. 10 Min.
Ruhezeit: ca. 30 Min.

 

ZUBEREITUNG

Zucchini putzen, waschen und fein raspeln. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Krabben-Creme, Crème fraîche und Zucchini verrühren. Mit Salz und Tomatenmark abschmecken.

Gelatine ausdrücken, auflösen und unter die Mousse rühren. Die Mousse fest werden lassen.

Salat waschen, putzen und abtropfen lassen. Von der Mousse mit 2 Teelöffeln Klöße abstechen und auf den Salatblättern anrichten. Mit Dill garnieren.