LACHS HAT’S – REICH AN OMEGA-3 FETTSÄUREN

Wildlachs… schmackhafte Vielfalt in der Küche. Kaum ein anderer Fisch harmoniert zu so vielen Rezepturen wie der Lachs. Klassische Rezepte wie Tomate-Basilikum, Dill oder Senf & Honig machen den Lachs zu einer ganz besonderen Delikatesse. Der Gehalt an Omega-3-Fettsäuren wirkt sich günstig auf den Cholesterinspiegel aus.

Wildlachs Gartenkräter
200g

 

 

Wildlachs Chili-Limone
200g

 

 

Wildlachs Tomate-Mozzarella
200g

 

 

Schneller Sommer-Wrap

EINKAUFSLISTE FÜR 2 PORTIONEN:

1 LARSEN Lachs in Gartenkräutern (Dose à 200g)
2 Weizentortillas
1 handvoll Salat (z.B. frischer Spinat)
2 Strauchtomaten
½  Becher Mascarpone
150g Joghurt
½ Bund Schnittlauch
1 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
1 EL Obstessig
   gemahlene Koriandersamen
   Salz, Zucker

Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungszeit: ca. 15 Min.

 

 

ZUBEREITUNG

Salat (z. B. Spinatsalat) und die Strauchtomaten waschen.

Dose öffnen und das Lachsfilet entnehmen. Die Gartenkräuter-Sauce in eine Schüssel geben.

Gartenkräuter-Sauce mit Mascarpone, Joghurt, Salz und Zitronensaft verrühren. Dieser Sauce fein geschnittenen Schnittlauch zufügen und großzügig auf einen Wrap streichen. Die Strauchtomaten in feine Würfel schneiden und mit dem Olivenöl, Obstessig, Zucker, Salz und Koriandersamen aus der Mühle würzen. Lachsfilet in kleine Stücke zupfen, Salat und das Tomatendressing auf einem Wrap verteilen und zu einer Rolle eindrehen.

VEREDELUNG

Etwas Lachskaviar (Glas) neben dem Wrap garnieren.

Uwe Meßners Weinempfehlung: Ein Glas feinfruchtigen Muskateller aus dem Badener Land.